Zauberhaftes Périgord: Genuss für alle Sinne

Lascaux - Gouffre de Padirac - Rocamadour
Reiseleiter: Beate Ebel

Für viele schlägt hier das Herz Frankreichs. Urmenschen haben in grauer Vorzeit die rätselhaften Höhlenzeichnungen von Lascaux gemalt. Urgewalten haben am Gouffre de Padirac unterirdische Grotten von bizarrer Schönheit erschaffen. In die grüne Landschaft haben Menschen historische Kleinode wie Sarlat la Canéda gebaut. Der berühmte Wallfahrtsort Rocamadour trägt das UNESCO-Weltkulturerbe- Siegel. Am Ufer der Dordogne laden entzückende Städtchen zum Verweilen ein. Wein und Käse setzen hübsche Akzente bei dieser Reise. Kofferpacken leicht gemacht, denn wir haben außer bei Hin- und Rückreise keinen Hotelwechsel.

01 Anreise - Mâcon
In Mâcon, am südlichen Ende eines der berühmtesten Weinanbaugebiete Frankreichs, in der Heimat des Burgunders, machen wir eine Zwischenübernachtung. Nach unserer Ankunft am späteren Nachmittag haben wir Gelegenheit zu einem kleinen Bummel durch die Stadt. Ein hübsches Fotomotiv zu Beginn unserer Reise bietet dabei unter anderem die historische Steinbrücke über die Saône.

02 Clermont-Ferrand - Sarlat la Canéda
Die pulsierende Großstadt wartet mit einer Besonderheit auf: einer Kathedrale aus Lavagestein. Wir sind hier im Gebiet der erloschenen Vulkane, und man begegnet diesem schwarzen Baustein in der Altstadt von Clermont-Ferrand,  die wir besichtigen werden, auf Schritt und Tritt. Nach der Mittagpause geht es westwärts, in das Herz des Périgord: Sarlat la Canéda ist unser Ziel und Übernachtungsort für die nächsten vier Nächte.

03 Sarlat - Lascaux
Der Vormittag gehört der Entdeckung von Sarlat. Nach einem Dornröschenschlaf von fast 300 Jahren rückte Sarlat in der zweiten Hälfte des 20. Jh. in das Blickfeld der Denkmalschützer und bezaubert jetzt mit seinem historischen Ortskern, der darauf wartet, bei einer Stadtführung von Ihnen entdeckt zu werden. Nach der Mittagspause lassen wir uns in die Steinzeit entführen. Die originalgetreue Nachbildung der Höhle von Lascaux ist eine der ganz großen Sehenswürdigkeiten des Périgord.

04 Gouffre de Padirac - Carennac - Souillac
Heute geht es in die Unterwelt. Wir erkunden am Gouffre de Padirac einen unterirdischen Fluss, der sich in Millionen von Jahren sein Bett in die verkarstete Landschaft des Périgord gegraben hat. Mit dem Boot und zu Fuß entdecken wir Schönheiten, die nicht von Menschenhand, sondern von der Natur erschaffen worden sind. Grandios sind die Gebilde aus Tropfstein, die vom Boden emporwachsen oder von der Decke herunterhängen. Nach der Mittagpause geht es weiter nach Carennac, einem entzückenden kleinen Ort an der Dordogne und anschließend nach Souillac, wo eine bedeutende Basilika seit Jahrhunderten zahlreiche Besucher anzieht.

05 Rocamadour - Gourdon - Gärten von Marqueyssac
Rocamadour: ein Ort - drei Erlebnisse. Am Ufer der Alzou liegt die Altstadt mit mittelalterlichem Flair, ihre Häuser sind regelrecht an die steilen Uferhänge geklebt. In der mittleren Ebene befindet sich die berühmte Wallfahrtskirche „Notre Dame de Rocamadour“, Teil des UNESCO-Weltkulturerbes „Jakobsweg in Frankreich“. Der Blick von ganz oben auf die Dächer von Rocamadour, in die Ebene und auf die gegenüberliegenden felsigen Hänge ist atemberaubend. Nach so viel Imposantem ist die kleine Weinprobe, die wir anschließend in Gourdon machen, genau das Richtige, um sich zu entspannen. Die hängenden Gärten von Marqueyssac, laden zum Abschluss dieses Tages zum Verweilen und Wohlfühlen ein.

06 St. Nectaire - Thiers
Heute verlassen wir Sarlat, fahren in nordöstlicher Richtung und erweisen in St. Nectaire dem Käse gleichen Namens unsere Referenz. In der örtlichen Käserei schauen wir zu, wie dieser köstliche Weichkäse hergestellt wird. Im Ort selbst, wo wir auch unsere Mittagpause machen, ist die ehemalige Prioratskirche Notre-Dame de St. Nectaire ein sehenswertes Beispiel für den romanischen Baustil dieser Gegend. Vielleicht reicht die Zeit noch für einen Abstecher zu den prähistorischen Dolmen in der näheren Umgebung. Wir übernachten heute in Thiers, das mit einigen Fachwerkhäusern aufwartet, und wo seit Jahrhunderten die Messerschmiedekunst zu Hause ist.

07 Rückfahrt über die Schweiz

Leistungen / Kinderermäßigungen

Unsere Leistungen
· Fahrt im modernen Fernreisebus
· Reiseleitung Beate Ebel
· 6 x Übernachtung mit Halbpension in guten Mittelklassehotels in Frankreich (1 x Macon, 4 x Sarlat, 1 x Thiers)
· Stadtführungen in Clermont-Ferrand, Sarlat, Rocamadour
· Weinprobe, Käsereibesichtigung
· alle Ausflüge wie beschrieben
· Quietvox-Hörsystem

Sonstige Eintritte extra

Termine
30.09.2018 - 06.10.2018
Stornostaffel D
Preis pro Person im DZ 995 €
Preis pro Person im EZ 1.265 €

   
Buchungshotline
0800-123 2008

Newsletter