Auf dem See lockt eine Operette mit Paprika

Burgenlandtour: Begegnungen mit Gräfin Mariza, Prinz Eugen und den alten Römern
Reiseleiter: Hanskarl Von Neubeck

Vom Augenschein her ist das österreichische Burgenland eine der friedlichsten Landschaften überhaupt. Aber hinter den Kulissen kracht es auch am Neusiedler See. Bei den Seefestspielen Mörbisch herrscht eitel Sonnenschein, nicht aber bei den Opernfestspielen im Steinbruch St. Margarethen. Die wurden für 2018 sogar abgesagt, weil die Stiftung Esterhazy mit den politischen Spitzen des Burgenlandes über Kreuz ist. Was uns aber nicht weiter stört, wir bieten ein attraktives Programm, denn auf Gräfin Mariza und ihr Operettenpaprika ist Verlass.

Sie wohnen
diesmal wieder im Hotel Müllner in Marz, das den Stammgästen der Burgenlandreise bestens vertraut ist. Schöne Zimmer und gutes Essen sind dort garantiert.

01 Zur Kaffeezeit in Baden
Anreise über Salzburg. Mittagspause am Mondsee mit Blick auf die Berge des Salzkammerguts. Zum Nachmittagskaffee sind wir in Baden bei Wien, wo schon die alten Römer die heißen Quellen goutierten. Die Atmosphäre in dieser traditionsreichen Stadt wird aber erfreulicherweise nicht vom Schwefeldampf bestimmt, sondern von den nostalgischen Erinnerungen ans Haus Habsburg und seine Kaiser. Dann folgt die Schlussetappe nach Marz.

02 Bei Prinz Eugen und den Römern
Zwei Top-Sehenswürdigkeiten stehen auf dem Tagesprogramm: Zunächst machen wir dem Prinzen Eugen unsere Aufwartung, anschließend schauen wir bei den alten Römern vorbei. Die Fahrt führt durch die Donau-Auen zum Schloss Hof, das Prinz Eugen ausbauen ließ, als er nach dem Sieg über die Türken im Gelde schwamm. Später kaufte Maria Theresia Schloss und Park (mit einer hinreißenden Folge von 7 Terrassen), um all die Pracht dem Herrn Gemahl zum Geschenk zu machen. Am Nachmittag erfreuen wir uns an Carnuntum, der Hauptstadt der römischen Provinz Pannonien. Dort wurde einst Weltgeschichte geschrieben. Seit die Archäologen die Stadt perfekt ausgegraben haben, ist dort ein wunderbarer Spaziergang durch die Römerzeit möglich.

03 Konzertmatinée und Kellergasse
Heute fahren wir ins nahe Eisenstadt, das Landeshauptstädtchen des Burgenlandes. Nach einem kleinen Rundgang durch Eisenstadt erleben wir in Schloss Esterhazy eine schwungvolle Konzertmatinée (fakultativ). Die Matinée zählte in den Vorjahren immer zu den Höhepunkten der Burgenlandtour. Danach geht es ins Winzerstädtchen Rust. Nach der Mittagspause unternehmen wir per Schiff eine Rundfahrt auf dem Neusiedler See. Ein Besuch der Fischerkirche in Rust schließt sich an, dort sind wunderbare mittelalterliche Fresken zu bewundern. Nächstes Ziel ist Purbach. Der Ort besitzt eine stimmungsvolle Kellergasse, die unseren Gästen schon voriges Jahr Lust und Laune gemacht hat. Diesmal haben wir dafür ausgiebig Zeit, bevor wir wieder das Hotel ansteuern.

04 Bühnenführung vor der „Mariza“
Ein Abstecher Richtung Süden führt zunächst nach Bernstein, dann nach Lockenhaus, wo uns eine Führung durch die geheimnisumwitterte Burg erwartet. Lockenhaus ist die letzte unverfälschte Ritterburg Österreichs. Zu Abend gegessen wird diesmal vergleichsweise früh, denn heute steht der Besuch bei den Seefestspielen Mörbisch auf dem Programm. Geboten wird eine Operette mit Paprika: „Gräfin Mariza“ von Emmerich Kalman. Darüber, dass Mörbisch immer ein Garant für Spitzenqualität ist, brauchen wir nicht lange reden. Das große Foto oben stammt aus dem „Vogelhändler“ von 2017. Im Oktober 2017 waren die Seefestspiele sogar nach Südkorea eingeladen, um eine konzertante Aufführung  der „Fledermaus“ zu präsentieren. Diesmal wollen wir unseren Gästen noch ein besonderes Zuckerl offerieren: Vor der „Mariza“-Aufführung nehmen wir an einer Bühnenführung teil, so dass Sie buchstäblich hinter die Kulissen der Seebühne schauen können.

05 Pause in Passau
Rückfahrt mit Kaffeepause in Passau. Dort lädt Sie der Reiseleiter außerdem zu einer kurzen Führung durch den Dom mit seinen imposanten Orgeln ein.

 

Leistungen / Kinderermäßigungen

Unsere Leistungen
· Fahrt im modernen Fernreisebus
· Reiseleitung Hanskarl von Neubeck
· 4 x Übernachtung mit Halbpension
· Alle Ausflüge und Rundfahrten
· Eintritt Schloss Hof
· Eintritt Carnuntum
· Schifffahrt Neusiedler See
· Eintritt und Führung Burg Lockenhaus
· Bühnenführung
· Kurtaxe

Sonstige Eintritte extra

Zusätzlich buchbar:
· Seefestspiele Mörbisch - „Gräfin Mariza“ 13.07.2018
PK 3 78,- | PK 4 69,- | PK 5 62,-

Termine
10.07.2018 - 14.07.2018
Stornostaffel D
Preis pro Person im DZ 589 €
Preis pro Person im EZ 649 €

   
Buchungshotline
0800-123 2008

Newsletter